Einmal Ehrenamt, immer Ehrenamt?

Marktplatz der Vereinsideen
Podiumsdiskussion: Einmal Ehrenamt, immer Ehrenamt?

INHALT

„Ich würde ja gern aufhören, aber ich kann nicht. Wer soll denn die Arbeit machen, wenn ich nicht mehr da bin?“ Dieser Satz ist ‒ so oder so ähnlich ‒ sicherlich schon manchem ehrenamtlich Tätigen im Verein durch den Kopf gegangen. Dabei soll doch das Ehrenamt als solches keine Last sein und man hat es doch auch gerne übernommen. Aber was soll werden, wenn man es niederlegt. Woher kommt ein Nachfolger?
Solche und ähnliche Fragen wollen wir auf die Bühne heben. Dabei soll es allerdings nicht nur um die Thematik Nachwuchs für die Vorstandsarbeit bzw. Ämter im Bereich der fachlichen Leitung oder Jugendarbeit gehen. Prinzipiell liegt der Fokus auf der simplen wie entscheidenden Frage: Ist ehrenamtliches Engagement (noch) attraktiv und zeitgemäß? Welche Faktoren beeinflussen die Entscheidungen für oder gegen Beteiligung? Wo liegen Gestaltungsmöglichkeiten?
So starten wir mit einem Impulsvortrag von Susanne Dengel (Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen) zum ehrenamtlichen Engagement. Im Anschluss bietet die Diskussionsrunde Raum für einen lebhaften Dialog über Herausforderungen und Rahmenbedingungen zur Thematik. Interessierte Vertreter von Vereinen und Verbänden erhalten hier die Möglichkeit ihre Erfahrungen, aber auch ihre eigenen Konzepte und Strategien zur Thematik vorzustellen und sich auszutauschen.

TEILNEHMER

Vorstände, Interessenten aus Vereinen und Verbänden

MODERATION

Susanne Dengel, Projektleiterin  an  der  Bundesakademie  für  musikalische  Jugendbildung Trossingen

TERMIN

14. Oktober 2017, 10:00-15:00 Uhr

ORT

Lichtenstein/Sa.

KOSTEN

keine Teilnehmergebühr  
10,00 € für den im Anschluss erarbeiteten Ergebnisbericht

Diese Veranstaltung zählt als Bildungstag im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.


HIER Anmeldung bis 15.09.2017

Änderungen vorbehalten