Leitbild

1. Sächsische Traditionen fortführen

Wir knüpfen an die großartige musikalische Tradition Sachsens mit Komponisten wie, Robert Schumann Felix Mendelssohn Bartholdy und C.Maria von Weber u. a. an. Das Kulturland Sachsen ist reich an musikalischen Traditionen im Bläserbereich. Von den Hof- und Ratsmusici bis in die heutige Zeit versteht sich die sächsische Bläser- und Bläsermusikkultur als Bestandteil einer nachweislich hochentwickelten Traditionslinie. Hier gilt es mit Blick auf zukünftige Entwicklungen anzuknüpfen. Die Namen großer Musiker stehen dabei beispielhaft für ihr Wirken im künstlerischen und musik-pädagogischen Feld.

2. Amateurmusik pflegen

Unser Grundanliegen ist die Bewahrung, Pflege und Weiterentwicklung der Amateurmusik, insbesondere der Amateurbläsermusik in Sachsen. In der generationen- und genreübergreifenden Bläsermusik sind in besonderem Maße Chancen zur Traditionspflege und -entwicklung vorhanden. Aufbauend auf den Traditionen gilt es, innovative Konzepte zu entwickeln, um den Leistungsstand und die Vielseitigkeit der Musikkultur in Sachsen im Amateurbereich fortzuführen.


3. Kinder- und Jugendarbeit ausbauen

Im Mittelpunkt steht die Gewinnung und Förderung von Kindern und Jugendlichen für eine musikalische Bildung und die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Als Grundlage für die Pflege und Bewahrung wird die kontinuierliche und pädagogisch orientierte Weitergabe kulturellen Wissens an die nachfolgenden Generationen verstanden. Neben der sozialen Komponente des gemeinsamen Musizierens bildet das Bemühen um ein verstehendes Lernen und begreifendes Anwenden der kulturellen Traditionen den Schwerpunkt. Voraussetzung für die Umsetzung dieser Ziele ist der weitere Ausbau der Kooperationen mit Einrichtungen zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen.


4. Vereinskultur fördern

Stätte unseres Wirkens sind die Vereine in ihrer ganzen Vielfalt und mit ihrem gesamten Aufgabenspektrum. Der soziokulturelle Umbruch der Amateurbläsermusik seit der Wende wurde maßgeblich von ehrenamtlich Aktiven geleistet. Der  SBMV e.V. betrachtet die Vereinskultur als unverzichtbaren Bestandteil der sächsischen Kulturlandschaft. Er unterstützt und begleitet die Vereine unter anderem durch Weiterbildung sowie Vertretung ihrer Interessen. Die Vereine sind die Heimstatt für Menschen jeden Alters und sozialer Herkunft, die gemeinsam musikalische Traditionen pflegen und das kulturelle Leben in den Städten und Gemeinden wesentlich prägen und bereichern.


5. Ehrenamt stärken

Im Hinblick auf ihre Leistung für ein intaktes gesellschaftliches Leben verdienen die kulturellmusisch orientierten Vereine höchste gesellschaftliche Wertschätzung und Unterstützung. Die öffentliche Akzeptanz der Bläsermusik als tradiertes Kulturgut mit pädagogischen Aufgaben ist im Freistaat Sachsen grundsätzlich vorhanden. Der SBMV e.V. sieht es als gesamtgesellschaftliche Aufgabe an, allen Trägern soziokultureller Arbeit gleiche Chancen und Rechte einzuräumen. Dies bedeutet für die Amateurmusik, denselben Stellenwert wie für die Sportkultur zu erreichen. Dieses hehre Ziel erfordert die  kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Arbeit, ihre öffentlichkeitswirksame Darstellung und die gemeinsame Anstrengung aller Akteure.
Die Bläsermusik beansprucht aus diesem Selbstverständnis heraus die gleiche Wertschätzung und Beachtung der politischen Instanzen sowie die entsprechende mediale Präsenz in den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.


6. Brücken bauen, Menschen verbinden

Musik ist wie eine internationale Sprache, sie wird auf der ganzen Welt verstanden und verbindet damit alle Menschen. Musik ist ein Beitrag zur Völkerverständigung, zu Toleranz und Frieden. Im europäischen Raum ist die Pflege der abendländischen Musikkultur Ausdruck einer gemeinsamen europäischen Kulturgemeinschaft regionaler Identitäten.


Präsidium SBMV e.V. April 2016